Energieleitzentrale

„Die Energieleitzentrale (früher Elektrozentrale für den gesamten Überseehafen) ist noch etwas älter als der Speicher XI. Sie war auch komplizierter umzubauen und umzunutzen als der Speicher XI, aber sie hat ihm gegenüber den großen Vorteil, dass sie kurz vor der Erfindung von Asbest als unbrennbarem aber gefährlichem Baustoff errichtet wurde und deshalb nicht gefahrstoffbelastet war. Jetzt ist sie von unten bis oben umgebaut, renoviert und umgenutzt und beinhaltet:

Veranstaltungsräume, eine Tanzschule, eine Speditionsfirma, ein Foto-Atelier, ein Büro für Assistance- und Reisemedizin, ein Werkstatt- und Ausstellungs-Atelier, ein Trainings- und Coaching-Büro, ein IT-Service-Büro und unser Büro für Veranstaltungsmanagement.

Dass die Energieleitzentrale noch nicht unter Denkmalschutz gestellt wurde, liegt nach Aussagen des zuständigen Denkmalpflegers nur an seinem Zeitmangel. Streng genommen gehört sie jetzt bereits unter Denkmalschutz.“ Klaus Hübotter

energieleitzentrale.de

Partner und wichtigste Mitarbeiter:

Karsten Meyer (Architekt und Bauleiter), Lothar Quast (Bauführer), Reiner Schümer (Bauregie)